Onkel Tom der Töpfe
Über die Feiertage hat es auch der Bildungsfunk mal richtig krachen lassen und sich in Holland ’ne Rutsche von Lonny’s Dendeng Blado geholt. Dem geneigten Kenner des niederländischen Fernsehens mag Lonny durch seine Kochshow „De Reistafel“ vielleicht als Onkel Tom der Töpfe ein Begriff sein. Beim Dendeng Blado handelt es sich um: „Plakjes gebraden rundvlees in Pikante sambalsaus met geurige pandan-rijst.“ Unnötig zu erwähnen, dass es sich dabei um, „één van de kant-en-klaar maltijden uit ‘De Origneel Indonesische Keuken’ en werd op basis van de eeuwenoude familienrecepten van mijn voorouders met de grooste zorg ambachtelijk bereid“, handelt. Man darf also gespannt sein …
… doch der erste Eindruck ist eher entäuschend. In der unglaublich fair gehandelt aussehenden Verpackung, die Lonny’ Gören bestimmt aus von Lonny’s Oma flachgekauten Schilfstengeln selbst geflochten haben, befindet sich der übliche eingeschweißte Wasserbad-aufwärm-Scheiß. Doch wollen wir dem, in der hypermodernen Bildungsfunk-Testküche auf den Grund gehen.
Nach 25 Minuten Kochzeit bröckelt ein klebrig-klumpiger Presspappenreis aus dem Plastikförmchen. Der Reis ruft in uns Erinnerungen an Styropor und Omas extrem fade Bechamelsoße (die hat seinerzeit selbst der Hund erst nach drei Tagen Zwangsfasten angerührt) wach. Entsetzt vermischen wir das Ganze mit der Sauce und sehet es geschah ein Wunder…

Holland in Not?

Nicht schön aber …
Plötzlich wird die Sache rund, wenn sie auch nicht mehr so nett wie auf dem Foto aussieht - aber welches Fertiggericht tut das schon. Wir schmecken Kardamom, Koreander und allerlei Gewürze die wir Old-Lonny gar nicht mehr zugetraut haben. Das Fleisch ist wirklich wunderbar zart und eben nicht die üblichen zu Leder zerkochten Gewebefetzen (oder ist es sogar Leder?) des deutschen Instant-Food-Segmentes. Das essen wir gerne auf - da lecken wir uns nicht nur die Finger nach.
Die Wertung:
Holland du hast es besser. Natürlich ist auch Lonny’s Dengdeng Blado kein 5-Sterne-Fraß aber doch besser als alles was uns die Maggis und Knorrs so verschachern. Ein guter Shopping-Tip, wenn man mal wieder zum Haschisch schmuggeln bei den Kaasköppen ist, zumal sich Lonny’s Gastro-Ergüsse im Kühlschrank zwei Wochen halten.
HEIM